Zwei Turniersiege ohne Gegentor für die G1

Die Weihnachtsferien verliefen für die G1 rundum erfreulich: Der Jahrgang 2008 gewann das letzte Turnier des letzten und das erste Turnier des neuen Jahres und blieb beide Male ohne Gegentor. Am 28. Dezember siegten die von Max Hohmann trainierten Sechsjährigen beim Turnier in Langen, an dem acht Mannschaften teilnahmen. Nach souveränem Gruppensieg und einem ungefährdeten Halbfinalerfolg traf die Mannschaft im Finale auf den Gruppengegner vom Frankfurter Berg. In diesem Spiel fielen keine Tore, das Siebenmeterschießen entschieden die Bad Homburger „im Nachsitzen“ für sich.

Keine zwei Wochen später gewann das auf fünf Positionen veränderte Team am 10. Januar wie im Vorjahr den in Schmitten ausgetragenen Allianz-Cup. Auch ohne den erkrankten Trainer Max, der von Vinzents Vater Michael prächtig vertreten wurde, hielt die makellose Bilanz. Fünf Mannschaften spielten nach dem Modus „jeder gegen jeden“. Die ersten drei Spiele gewann die drückend überlegene G1 mit zweimal 4:0 und einmal 5:0. Gegen den letzten Gegner aus Rumpenheim war dann die taktische Marschrichtung vergessen, jeder wollte ein Tor erzielen. Immerhin fiel mit dem Schlusspfiff noch das 1:0. Den jeweils im Anschluss an jede Partie ausgetragenen Wettbewerb im Siebenmeterschießen gewannen unsere Jungs ebenfalls, und zwar ohne einen einzigen Gegentreffer. 2015 kann kommen.

Turnier Schmitten 2015-01-10

Turnier Langen 2014-12-28-1-