U14-Mädchen Finalrunde der Hallenregionalmeisterschaft 2015 in Kalbach

Am 22.02.2015 fand in Frankfurt Kalbach die Hallenregionalmeisterschafts-Finalrunde der C-Juniorinnen statt, für die sich auch unsere U14-Mannschaft qualifiziert hatte. Obwohl allein die Tatsache, unter die besten 10 Teams in der Region Frankfurt gekommen zu sein, ein großer Erfolg war, wollten unsere Mädels natürlich mehr. Entsprechend nervös begannen wir dann das erste Gruppenspiel gegen Hessenligist BSC Schwalbach, das durch viele Fehlpässe geprägt war und das wir am Ende mit 0:1 verloren. Caro im Tor verhinderte mit guten Aktionen eine wesentlich höhere Niederlage.

Im zweiten Gruppenspiel gegen Westerfeld konnten wir dann zeigen, dass wir auch richtig guten Hallenfußball spielen können und hatten einige sehr gute Chancen, um in Führung zu gehen. Trotz schönen Doppelpass-Stafetten wollte der Ball aber einfach nicht ins gegnerische Tor. Durch einen Konter kassierten wir dann doch noch ein Gegentor.

Im dritten Gruppenspiel ging es wieder gegen einen Hessenligist, die SG Bornheim G/W. Hier kassierten wir gleich in der 1. Minute ein Tor und versuchten alles, um das Spiel noch zu drehen, doch es blieb beim unglücklichen 0:1.

Damit ging es im vierten und letzten Spiel gegen die MSG Bad Vilbel II nur noch um einen guten Abschluss des Turnieres. Höhepunkt in diesem Spiel war unser missglückter Blockwechsel (wir wissen warum, Leo J), der zur Folge hatte, dass auf einmal drei Spielerinnen aus Bad Vilbel allein auf unser Tor zurannten. Während sich Caro am liebsten hinter dem Tor verbarrikadiert hätte, verhinderte Jelena mit einem tollen Sprint von der Bank bis in unseren Strafraum das schon sicher geglaubte Tor für Bad Vilbel.

Insgesamt konnte man sehen, dass wir durchaus mit den „Großen“ mithalten können und da Laetitia in der Halle noch Ihren Geburtstag mit den Mädels feierte, waren die knappen Niederlagen auch schnell vergessen. Einen Pokal für Platz 5 haben wir dann auch noch bekommen.

Es spielten:

Jelena, Juliette, Anna-Sophie, Nina, Paula, Laura, Luisa, Caro, Janine und Laetitia