Ein erfolgreicher Wiesenborn-Cup 2016

Eine Woche ist es nun her, dass der Wiesenborn-Cup 2016 eröffnet wurde. Es waren spannende Turniere, mit verdienten Siegern und spannenden Spielen. Im Anhang zwei tolle Artikel über den WB-Cup. Ein kleiner Auszug aus einem der beiden Artikel finden Sie im Anschluss, wie auch die Links zu den vollständigen Artikeln.

 

Danke allen Besuchern und viel Spaß beim Lesen:

„Sie träumen von Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger oder Manuel Neuer. Auch wenn noch nicht jedes Dribbling klappt oder jeder Torschuss sitzt – eines haben die fröhlichen Nachwuchs-Kicker mit ihren Idolen schon jetzt gemeinsam: das große Kämpferherz. Und deshalb steht Hyundai mit seinen Fahrzeugen und dem Firmen-Logo in diesen Tagen nicht nur bei der Europameisterschaft in Frankreich auf der großen Fußball-Bühne. Gemeinsam mit der Caritas unterstützt die Automobilmarke auch 2016 deutschlandweit Jugend-Fußballturniere.

Eine der bedeutendsten Veranstaltungen ist das Turnier im hessischen Kurort Bad Homburg. Mehr als 1.000 Mädchen und Jungen von der G- bis zur C-Jugend gehen dort auf Torejagd. Auf spielerische Art sollen Leidenschaft, Emotionen und gegenseitiger Respekt früh gefördert werden, heißt es. Gerade in unruhigen Zeiten mit zahlreichen Krisen-Herden ist dies ein Schritt in die richtige Richtung. Wer die kleinen Fußballer auf dem Platz genau beobachtet, der merkt schnell: Trotz allen Ehrgeizes steht der Spaß im Vordergrund. Das Motto „Teamgeist für Menschlichkeit“ kommt bei den Kleinen an.

Neben den Turnierspielen gibt es auch jede Menge Abwechslung abseits des grünen Rasens. Vom Dauerbrenner Tisch-Fußball bis hin zum Torwand-Schießen zeigen nicht nur die Kinder ihr Können mit dem Ball. Auch Bad Homburgs Oberbürgermeister Alexander Hetjes ist gekommen und sehr stolz auf den „Wiesenborn-Cup“, den der DJK SV Helvetia Bad Homburg Kirdorf alle zwei Jahre veranstaltet. „Was der Verein und die Jugend-Abteilung hier auf die Beine gestellt haben, sucht seinesgleichen in der Region“, sagt der OB. Ein Turnier dieser Größenordnung erfolgreich durchzuführen, sei keine Selbstverständlichkeit. Geht es nach Fabian Grütters, dem Chef der DJK-Jugendleitung, soll das Turnier weiter wachsen. „2016 spielen insgesamt 92 Mannschaften an den drei Tagen, beim nächsten Mal wollen wir die 100er-Marke knacken“.“

Aus: http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=367673

Und auch unsere Taunus-Zeitung hat einen schönen Artikel veröffentlicht.

http://www.taunus-zeitung.de/regionalsport/hochtaunus/Mehr-Teams-als-bei-der-EM;art689,2097541