Damenfußball: Heimsieg gegen Spvgg. Kickers 16 Frankfurt – 1a weiter ungeschlagen

19.10.2016: SG Bad Homburg/Köppern : Spvgg. Kickers 16 Frankfurt   5:2

 

Im Duell zweier ungeschlagener Teams setzte sich die 1a der SG Bad Homburg/Köppern am Mittwochabend mit 5:2 gegen Kickers 16 Frankfurt durch und bleibt damit in der neuen Saison weiterhin ungeschlagen.

Vier Tage nach dem kräftezehrenden Unterzahl-Sieg gegen Wiking Offenbach waren die Beine der Taunus-Mädels noch schwer und doch erwischte die SG den besseren Start gegen die Kickers. In der 7. Minute fischte Rebecca Rüdelstein eine Laura Schneider-Ecke aus der Luft, im Getümmel scheiterte dann erst Stefanie Löw an der Gästetorhüterin, doch im Nachsetzen schob Rebecca Rüdelstein zum 1:0 ein. Laura Schneider machte in der Folge ihren Platzverweis gegen Wiking Offenbach wett: sie hatte nach einem Alleingang nach abgefangenem Rückpass und durch einen direkten Eckballversuch beste Chancen. Die SG erarbeitete sich viele Freistöße und Eckbälle. Die 28. Minute sah dann eine weitere Schneider-Ecke: Stefanie Löw schraubte sich in den Köpperner Abendhimmel und erhöhte mit einem wuchtigen Kopfball auf 2:0. Keine zwei Minuten später zeigte die SG, dass sie auch aus dem Spiel Gefahr erzeugen kann. Nach Vorlage von Laura Schneider hatte sich Stefanie Löw auf Außen durchgesetzt, ihre Flanke fand Thitichaya Sangsri, die per Kopf auf Nele Nielsen zurücklegte, deren Direktabnahme an die Latte krachte. Die SG suchte nun gegen einigermaßen konsternierte Frankfurter die Vorentscheidung. Nach einer weiteren Hereingabe durch Stefanie Löw lief Emily Näpfle die Kickers-Abwehr an, woraufhin eine Frankfurterin nur noch per Handspiel klären konnte – Elfmeter! Rebecca Rüdelstein verwandelte sicher zur souveränen 3:0-Halbzeitführung.

Wer erwartet hätte, dass die Führung in der zweiten Halbzeit Sicherheit geben würde, der hatte sich getäuscht. Nun machten sich die Anstrengungen am Wochenende bemerkbar, wohingegen die Kickers nur 45 Minuten gegen Egelsbach gespielt hatten. So sahen die Zuschauer auf dem Köpperner Kunstrasen einen fahrigen, von viel Klein-klein geprägten Beginn. Nach einem Steilpass der Frankfurter zögerte SG-Torhüterin Jessica Büchner einen Tick zu lange und hatte im Herauslaufen das Nachsehen, woraufhin Maria Ebert auf 3:1 verkürzte (59. Minute). Unnötig spannend wurde es ab der 68. Minute, als ein Foulelfmeter den Anschlusstreffer zur Folge hatte. Nun witterten die Kickers ihre Chancen und hätten bereits in der 72. Minute ausgleichen können, vergaben jedoch frei vor dem SG-Tor stehend. Es folgte eine spannende Schlussphase, in der die SG mit letzter Kraft den engen Vorsprung verteidigte. Erlöst wurden die Gastgeber dann in der 89. Minute durch Laura Schneider, die ihre gute Leistung an diesem Abend mit einer Bogenlampe zum 4:2 krönte. Nun war der Widerstand gebrochen und auch Lucia Frau Tascon hätte fast noch per Kopfball (nach Schneider-Ecke) getroffen. Mit dem Schlusspfiff holte die SG einen Freistoß am 16er heraus, den Rebecca Rüdelstein gekonnt zum 5:2-Endstand verwandelte!

Nach zwei spielfreien Wochenenden für die 1a geht es am Montag, 31.10.2016, um 19:30 Uhr in Köppern weiter mit dem Heimspiel gegen den ebenfalls gut gestarteten Mitaufsteiger 1. FC Langen! Bericht von CH