Kirdorf wird 1125 Jahre!!

Es war ein wunderschönes Fest, welches die Vereine aus Kirdorf zum 1125sten Jubiläum von Kirdorf veranstaltet haben. Ein rundum perfektes Wochenende. Nähere Informationen finden Sie im Artikel der Taunus Zeitung:

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Kirdorf-feiert-1125-Geburtstag;art48711,2651546

Fußball-Camp 2017: Dritter Tag – Impressionen

Heute hat das Wetter sich nicht immer von seiner besten Seite gezeigt. Dennoch wurde unser Camp in vollen Zügen weiter fortgesetzt. Die Jüngeren konnten ab Mittag in die Halle gehen, während die Älteren dem Wetter trotzen. Die Stimmung war weiterhin gigantisch! Herzlichen Dank an die Trainer und das Betreuer-Team!
Morgen ist schon der letzte große Abschlusstag mit vielen Überraschungen!

Ergebnisse des 1. Kirdorfer St. Johannes Laufes

Während der Kerb fand nach 10 Jahren wieder einmal der Kerbelauf statt. Das Event war für die Premiere sehr gut besucht und kam bei den Teilnehmern sehr gut an. Die Organisatoren wollen das Event wieder aufleben lassen und kündigten schon an, dass es im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Vielen Dank auch an Landrat Ullrich Krebs, der den Startschuss übernahm und Bürgermeister Karl-Heinz Krug für die Schirmherrschaft. Im Anhang finden Sie die Ergebnisse der 3 Läufe (1 km Schülerlauf / 5 km / 10 km ).

Vielen Dank an die Organisatoren und die Teilnehmer.

 

Kirdorfer Kerb vom 23.06. bis 26.06.2017

Kirdorfer Kerb vom 23.06. bis 26.06.2017

Kirdorfer St. Johanneslauf veranstaltet von der DJK SV Helvetia Bad Homburg- Kirdorf 1920 e.V.

Schirmherr: Bürgermeister der Stadt Bad Homburg Herr Karl-Heinz Krug

Wann: Kerbsonntag 25. Juni 2017

Wo: Start & Ziel ist am Schwesternhaus Kirdorf

Start: 11:30 Uhr

Strecke: 10 km (Max. Laufzeit 1:40 Std.)

5 km für Jedermann, Schüler/innen

und Jugendliche ab 12 Jahren

1 km für Schüler/innen 7 bis 12 Jahren

Die Strecke verläuft rund um das schöne Kirdorfer Feld mit herrlichem Blick auf die Frankfurter Skyline.

Auf der Strecke ist eine Versorgungsstation mit Wasser eingerichtet.

Siegerehrung für Schüler mit Erinnerungsmedaille) direkt nach dem Lauf,

die ersten Drei erhalten einen Pokal.

Gemeinsame Siegerehrung für 5 und 10 km erfolgt nach Abschluss aller Läufe.

Die ersten Drei (5 und 10 km) erhalten jeweils einen Pokal.

Außerdem erhält jeder „Finisher“ eine Erinnerung.

Wer Lust und Laune hat kann gegen eine Startgebühr teilnehmen.

Anmeldung bis 17. Juni: 5,00 € (5 km)

7,00 € (10km)

3,00 € (1 km)

Nachmeldegebühr plus 2,00 €

Weitere Infos unter Telefonnummer 0176-20962640 oder 0162-2388140

Anmeldung zum Kirdorfer St. Johanneslauf

oder am 25.06.2017 bei der: DJK SV Helvetia Bad Homburg- Kirdorf 1920 e.V.

Anmeldeschluss ist am 17.06.2017 an:

DJK SV Helvetia Bad Homburg-Kirdorf 1920 e.V.
Vorstand, z.H. Frau Monika Kaiser
Friedberger Strasse 74

61350 Bad Homburg v. d. Höhe

Per Email. monika.kaiser@djk-bad-homburg.de oder kaiserloewin@gmx.net

Nachmeldungen am Starttag bis 10:00 Uhr möglich

Die Startgebühr ist bei Ausgabe der Startunterlagen am 25.06.2017

von 8:30 bis 10:30 Uhr im Hof der Ketteler-Franke -Schule, Weberstrasse ,

Bad Homburg-Kirdorf (Sporthalle) zu bezahlen.

Hier besteht ebenfalls die Möglichkeit zum Umziehen, und Duschen.

Die Veranstaltung wird nach den Bestimmungen des DLV durchgeführt.

Haftungsausschluss:

„Die Veranstalter oder deren Vertreter und Beauftragte haften nicht für Schäden oder Verletzungen jeder Art, die durch die Teilnahme am Kirdorfer St.Johanneslauf und an den Rahmenveranstaltungen entstehen können, es sei denn, dass sie sie durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht haben. Dies gilt auch für die Sponsoren, die Stadt Bad Homburg und die Besitzer privater Wege bzw. deren Vertreter.

Ich erkläre, dass ich für die Teilnahme an diesem Wettbewerb ausreichend trainiert habe, körperlich gesund bin. Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir gemachten Fotos, Filmaufnahmen für Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen ohne Vergütungsanspruch meinerseits genutzt und weitergegeben werden dürfen.

Bei Ausfall der Veranstaltung oder Unterbrechung durch höhere Gewalt habe ich keinen Anspruch auf Rückerstattung der Organisationsgebühr. (Hinweis lt. Datenschutzgesetz: Ihre Daten werden maschinell gespeichert)“

Ansonsten gelten die allgemeine Rechtlichen Hinweise / Haftungsausschlusse der DJK SV Helvetia Bad Homburg-Kirdorf 1920 e. V.

_______________________________________ _____________________________________

Unterschrift                                                Unterschrift Erziehungsberechtigter

Damenfußball: Sieg im Elfmeterschießen – SG Bad Homburg/Köppern bezwingt Oberursel im Kreispokal-Halbfinale

Bei Mondschein und Flutlicht auf dem Köpperner Kunstrasen trafen sich am Montag den 13.03.2017 die Vorjahresfinalisten SG Bad Homburg/Köppern und 1. FFV Oberursel zu einem denkwürdigen Kreispokal-Halbfinale, aus dem die Gastgeberinnen im Elfmeterschießen überglücklich aber letztendlich verdient als Sieger hervorgingen!

Die ersten Minuten der Partie waren geprägt von vorsichtigem Abtasten, der gegenseitige Respekt nach dem letzten Zusammentreffen im Pokalfinale 2016 war beiden Seiten anzumerken. Favorit Oberursel kam besser ins Spiel und holte schnell mehrere Ecken heraus, die Sonja Gomez Perez und SG-Torhüterin Jessica Büchner jedoch souverän entschärften. In der 10. Minuten kam die SG zu ihrer ersten Chance, als Stefanie Löw den Ball im offensiven Mittelfeld eroberte, Laura Schneider bediente, die auf Rebecca Rüdelstein ablegte, welche in aussichtsreicher Position jedoch zu wenig Druck hinter den Ball bekam. Im sofortigen Gegenzug fiel fast das 0:1, als die Oberurseler Stürmerin der Abwehr enteilt war, ihr überhasteter Abschluss jedoch das Tor verfehlte. Nun nahm die Partie Fahrt auf – erst faustete Jessica Büchner eine Oberurseler Ecke nur knapp über das eigene Tor (22. Minute), dann kam Thitichaya Sangsri nach Vorlage Rebecca Rüdelstein zu einer guten Chance, ihr Heber aus 25 Metern kam jedoch zu kurz und konnte von der aufmerksamen Gäste-Torfrau gehalten werden. Schon in der 25. Minute stellt Trainer Harald Torsiello um und brachte Lisa Uppenkamp für Ann-Kathrin Bannert. Im Mittelpunkt stand jedoch schnell wieder Jessica Büchner, die in der 30. Minute halsbrecherisch gegen die Oberurseler Offensive klärte, obwohl sie bereits überspielt war. In der 35. Minute war sie jedoch machtlos, als ein Steilpass die leicht angeschlagene Malwine Lenz in ein Laufduell mit Julia Metje (lt. Schiedsrichter; Lara Kaiser laut Gäste-Liveticker) zwang, welche den Ball aus rund 16 Metern ins rechte untere Eck verwandelte. Die Reaktion der SG folgte umgehend, als in der 38. Minute eine Kombination über Rebecca Rüdelstein, Stefanie Löw und Laura Schneider nur mit Mühe von der Gäste-Abwehr entschärfte werden konnte. Nun war die SG nah dran am Ausgleich – in der 44. Minute bediente Thitichaya Sangsri Laura Schneider, deren Direktabnahme im 16er jedoch über das Tor ging. Kurz vor dem Pausenpfiff erarbeitete Laura Schneider einen Freistoß aus halblinker Position, Rebecca Rüdelstein nahm Maß – und traf die Latte!

In der Halbzeit stellt Harald Torsiello um und brachte Lynn Phung für Thitichaya Sangsri. Beflügelt von den Schlussminuten der ersten Halbzeit kam die SG besser aus der Kabine, und spielte umgehend in Richtung Gästetor. Mehrere gefährliche „Laura-Schneider“-Ecken waren die Folge. Erst köpfte Natalie Paul nur knapp am Tor vorbei, dann kam Nachwuchs-Wirbelwind Nina Schnese aus dem Rückraum zum Schuss. Einen der sporadischen Konter der Gäste entschärfte Jessica Büchner in der 58. Minute. In der Folge musste jedoch Rebecca Rüdelstein kurzzeitig zur Behandlung den Platz verlassen, für sie kam Hannah Wehrheim aufs Feld. Eine weitere von Laura Schneider getretene Ecke führte dann in der 61. Minute zum Ausgleich für die SG: Lara Kaiser sah sich genötigt, die scharfe Hereingabe mit dem Kopf zu klären – und versenkte den Ball wuchtig und unhaltbar im eigenen Tor! Nun hatten beide Seiten bereits Kraft eingebüßt und das Spiel wurde zunehmend zerfahrener. Die SG hielt ausgezeichnet dagegen und wenn die Abwehr um Sonja Gomez Perez, Natalie Paul, Lucia Frau Tascon und Malwine Lenz doch einmal überspielt wurde, dann rettete der Abseitspfiff des Unparteiischen das Unentschieden. Im der Schlussphase der regulären Spielzeit hätten Stefanie Löw nach Vorlage Malwine Lenz in der 80. Minute und Rebecca Rüdelstein nach Steilpass Laura Schneider in 86. Minute fast noch den Siegtreffer erzielt, doch es ging mit dem 1:1 in die Verlängerung.

Mittlerweile wieder in der Partie kam Thitichaya Sangsri in der 91. Minute im 16er aus der Drehung zum Schuss und verfehlte das Tor nur knapp. Ein Rüdelstein-Freistoß aus 25 Metern in der 95. Minute konnte die Mauer zwar abblocken, doch ihr zweiter Ball fand Stefanie Löw, deren Schuss aus kurzer Distanz die Oberurseler Torhüterin jedoch parieren konnte. In der 104. Minute zeichnete sich erneut Jessica Büchner aus, als sie reaktionsschnell einen Schuss ins linke untere Eck parierte.

In der zweiten Halbzeit der Verlängerung machten sich die Verschleißerscheinungen auf beiden Seiten bemerkbar. Nun standen zunehmend die Torhüterinnen im Mittelpunkt. Erst verschätze sich die Oberurseler Torfrau bei einem Fernschuss von Sonja Gomez Perez in der 113. Minute und hatte Glück, dass der Ball das Tor verfehlte, dann holte sich Jessica Büchner beim Ablaufen eines Konters gerade noch so die gelbe Karte, da sie die gegnerische Stürmerin zwar nur noch mit unfairen Mitteln stoppten konnte, aber nicht „letzte Frau“ war. So ging die Partie nach 120 Minuten ins Elfmeterschießen.

Oberursels Aylin Witt legte trocken vor, Laura Schneider antwortete ebenso humorlos mit dem 2:2-Ausgleich. Als nächstes trat Eigentorschützin Lara Kaiser an, doch Jessica Büchner parierte stark. Stefanie Löw brachte die SG erstmals in der Partie souverän in Front. Daraufhin trat Julia Metje an, aber auch ihr war an diesem Abend kein zweites Tor vergönnt, sie verfehlte das Tor. Nun hätte Thitichaya Sansgri für eine Vorentscheidung sorgen können, ihr zu zentraler Schuss wurde jedoch durch Gästetorhüterin Charlotte Badur gehalten. So konnte Luisa Renowitzki für Oberursel zum 3:3 ausgleichen. Malwine Lenz ließ das kalt und brachte die SG sicher mit 4:3 in Führung. Die letzte Schützin des FFV, Mirja Anders, stand daher bereits unter dem Druck, treffen zu müssen, meisterte die Herausforderung jedoch. Somit hatte Rebecca Rüdelstein mit dem letzten Elfmeter den Sieg auf dem Fuß – und verwandelte zum viel umjubelten 5:4-Endstand!

Nach dem Dämpfer in der Liga gegen Mitkonkurrent Egelsbach hat die SG Bad Homburg/Köppern wieder ein Ausrufezeichen gesetzt und steht nach großem Kampf erneut im Final des Kreispokals! Trotz der späten Uhrzeit an einem Montagabend feierte die Mannschaft ihren Sieg ausgiebig und kann nun voller Selbstbewusstsein und mit neuem Schwung die kommenden Aufgaben in der Kreisoberliga Frankfurt angehen! Bericht von CH

Damenfußball: Rückrundenstart am 04. März 2017

Nach einer kalten und harten Vorbereitung freut sich die Damenfußballabteilung auf den Start der Rückrunde am 04. März 2017. Die erste Mannschaft trifft um 18 Uhr am Sportplatz Am Wiesenborn in Bad Homburg-Kirdorf auf den punktgleichen Tabellendritten SG Egelsbach. Die zweite Mannschaft startet eine Woche später am 11. März 2017 um 16 Uhr gegen den FC Dietzenbach in die Rückrunde (Sportplatz in Friedrichsdorf-Köppern). Es erwartet uns spannende Spiele. Zuschauer sind herzlich Willkommen!