C-Juniorinnen: Kreisligaspiel JSG Westerfeld/Usingen – DJK Bad Homburg am 06.11.2015

Am Freitag, den 06.11.2015 spielten wir mit unseren C-Juniorinnen auswärts gegen die JSG Westerfeld/Usingen, dem Halbfinalgegner des Kreispokals. Da uns bei diesem Spiel unsere Stammtorhüterin Lisa nicht zur Verfügung stand, musste diesmal mangels Torwartalternativen Caro ins Tor und Laura F. übernahm Caros Rolle im zentralen Mittelfeld. Da sowohl Jano und Emilie nicht dabei waren, mussten wir zudem auch noch ohne unsere Stürmerinnen auskommen.

Gegenüber dem letzten Spiel gegen Oberursel, wo wir nur zu neunt waren, reisten wir diesmal wenigstens mit einer Auswechselspielerin an: Dina saß auf der Auswechselbank und fieberte ihrem allerersten Einsatz auf der Fußballbühne entgegen. Josi war sehr stark erkältet, hielt aber tapfer das gesamte Spiel durch. Die erste Halbzeit konnten wir noch ausgeglichen gestalten. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Viele Fehlpässe und Zweikämpfe prägten die ersten 35 Minuten. Dina wurde in der 21. Minute eingewechselt und sammelte ihre ersten Erfahrungen in der Abwehr.

Auch in der zweiten Spielhälfte konnten wir unsere wenigen Torchancen nicht nutzen. In der 51. Minute machte es die JSG Westerfeld/Usingen besser. Ein von unserer Abwehr im Gemenge am linken Strafraumrand herausgeschlagener Ball prallte unglücklich in hohem Bogen zurück vor unser Tor und eine Gegenspielerin vollstrecke mit einem direkt angenommenen Schuss aus fünf Metern. Es stand 1:0 für die JSG Westerfeld/Usingen.

Es war zwar noch Zeit genug, um wenigstens den Ausgleich zu erzielen, doch heute konnten unsere Mädels den Schalter nicht umstellen. Stattdessen beflügelte dieses Tor unsere Gegnerinnen und es gab noch einige Torchancen für die JSG. Kurz vor Abpfiff schossen wir einen Freistoß aus 12 Metern nur knapp über das Tor. Es war heute eindeutig nicht unser Tag.

Insgesamt war dies die schwächste Leistung unserer Mannschaft in dieser Saison, keine unserer Spielerinnen erreichte heute ihre Normalform. Aber nach den Erfolgen der letzten Spiele müssen wir auch einmal einen kleinen Rückschlag wegstecken. Am nächsten Mittwoch erwarten wir nun Eschersheim bei uns zu Hause. Da werden wir sicherlich wieder besser spielen.

Es spielten:

Caro, Josi, Luisa, Amelie, Serena, Laura K., Marcela, Laura F., Marina und Dina

C-Juniorinnen: Kreisligaspiel DJK Bad Homburg – TGM/SV Jügesheim am 14.11.2015

Am Samstag, den 14.11.2015 spielten wir mit unseren C-Juniorinnen zu Hause in Ober-Eschbach gegen die/den TGM/SV Jügesheim. Bestes Fußballwetter und endlich einmal zwei Auswechselspielerinnen waren ein gutes Vorzeichen für die anstehende Partie.

Die Mädels waren nach den zwei verlorenen Begegnungen der letzten Woche wieder voll motiviert und das konnte man gleich in der ersten Halbzeit sehen. Das Spiel kannte nur eine Richtung und zwar Richtung Tor von Jügesheim. Lisa im Tor hatte in der gesamten Partie weniger als 5 Ballkontakte. Unsere Abwehr stand mit Luisa, Marcela und Amelie sehr sicher. Marina ergänzte sie als Auswechselspielerin. Caro und Josi bereiteten einen Angriff nach dem anderen vor und unsere drei Lauras, Laura W., Laura F., Laura K. sowie Serena glänzten mit vielen Torschüssen, die meist im letzten Moment noch von einer Gegnerin geblockt wurden.

In der 9. Minute gingen wir durch Laura K. verdient mit 1:0 in Führung. Die sehr gute Abwehr der Gegnerinnen verhinderte in der ersten Halbzeit einen wesentlich höheren Spielstand. In der zweiten Halbzeit durfte Luisa dann auf der rechten Mittelfeldseite wirbeln und belohnte sich in der 41. Minute mit dem 2:0. Luisas zentrale Abwehrposition wurde mit Josi und Caro besetzt, die sich dabei abwechselten. Ein unglücklich abgefälschter Ball einer Jügesheimerin brachte uns das 3:0 in der 60. Minute. Und Laura W. konnte mit vollem Einsatz in der 69. Minute noch das 4:0 erzielen. Ein in dieser Höhe absolut verdientes Ergebnis.

Anschließend feierten wir Caros Geburtstag im Vereinsheim am Wiesenborn.

Es spielten:

Lisa, Josi, Luisa, Amelie, Caro, Serena, Laura K., Marcela, Laura W., Laura F. und Marina

C-Juniorinnen: Kreisligaspiel DJK Bad Homburg – FV 09 Eschersheim am 11.11.2015

Am Mittwoch, den 11.11.2015 spielten wir mit unseren C-Juniorinnen zu Hause in Ober-Eschbach gegen den FV 09 Eschersheim. Heute stand unsere Stammtorhüterin Lisa wieder im Tor und endlich konnte unsere langzeitverletzte Laura W. wieder mitspielen, zumindest für eine Halbzeit. Auch Jano war wieder mit von der Partie. Doch wie schon die gesamte Saison hindurch, hagelte es wieder eine Menge Absagen wegen Krankheit und Verletzung und so starteten wir abermals mit nur 9 Spielerinnen in die Begegnung. Mittlerweile waren unsere Mädels ja daran gewöhnt. Caro verletzte sich beim Aufwärmen noch am Knie, kämpfte sich aber so gut es ging durch das gesamte Spiel.

In der ersten Halbzeit hätten wir durchaus in Führung gehen können, doch unsere Torabschlüsse waren zu harmlos. Unser Abwehrverhalten war – wie immer – vorbildlich. Wie geplant, ließen wir Laura W. in der zweiten Halbzeit draußen. Ein Einsatz über volle 70 Minuten wäre für sie nach der langen Verletzung noch zu früh gewesen. Unsere Mädels spielten also die gesamte zweite Halbzeit zu 8 gegen 9. Und das machten sie, wie schon gegen Offenthal sehr gut.

Die große Lauf- und Zweikampfbereitschaft unserer Mädels hielt die Begegnung noch lange Zeit offen. In der 48. Minute war es dann aber ein Angriff von Eschersheim, der uns heute die 3 Punkte kostete. Das Spiel, das auch gut und gerne mit einem Unentschieden hätte enden können, hatte einen Sieger. Das 1:0 für Eschersheim war dann auch das einzige Tor der Partie. Unsere letzten Kräfte brachten uns zwar noch ein paar Mal vor das gegnerische Tor, doch der Ausgleichstreffer wollte einfach nicht mehr fallen.

Dieses Spiel zeigte wieder einmal den Charakter unserer Mannschaft. Egal wie wenige Mädels von uns auf dem Platz stehen und egal wie viele Spielerinnen der Gegner dabei auf dem Platz hat, wir geben nie auf und kämpfen bis zum Abpfiff. Auch wenn die Partie knapp verloren wurde, heute konnten unsere Mädels wieder sehr stolz auf ihre Leistung sein.

Es spielten:

Lisa, Josi, Luisa, Amelie, Caro, Laura K., Marcela, Laura W. und Jano

C-Juniorinnen: Kreisligaspiel DJK Bad Homburg – FFV Oberursel am 10.10.2015

Am Samstag, den 10.10.2015, spielten wir unser zweites Kreisligaspiel der Saison 2015/16 mit unseren C-Juniorinnen zu Hause gegen den FFV Oberursel, unserem Finalgegner des Kreispokals in diesem Jahr.

Und wie schon vermutet, wurde dieses Spiel ein komplett anderes, als unser 5:0-Erfolg im Pokalfinale. Wie schon gegen Offenthal konnten wir für dieses Spiel wieder nur auf 9 Spielerinnen zurückgreifen, während Oberursel mit 11 Spielerinnen anreiste. Und so starteten wir wieder ohne Auswechselspielerin in die Partie, doch dieses Mal waren die Mädels alle verletzungsfrei und hielten die gesamte Partie durch.

Die erste Halbzeit gehörte eindeutig unseren Mädels und sie spielten viele Torchancen heraus. Emilie verpasste eine hohe Flanke von Caro in den Strafraum nur knapp und ein sehenswerter Fernschuss von Caro knallte von der Unterkante der Latte leider vor die Torlinie. Jano hatte mehrere Torchancen, von denen sie schließlich in der 28. Minute eine davon im Tor unterbrachte. Es stand 1:0 für die DJK, absolut verdient zu diesem Zeitpunkt. Amelie auf der rechten Abwehrseite versorgte Laura K. auf der rechten Mittelfeldseite mit guten Zuspielen und Marina störte auf der linken Abwehrseite die Angriffe der Gegnerinnen. Serena und Emilie griffen immer wieder über die linke Seite an. In der Innenverteidigung machte Luisa auf ihrer gewohnten Position ein souveränes Spiel und verhinderte einige Torschüsse auf das Tor von Lisa, die in der ersten Halbzeit nicht sehr viel zu tun hatte.

Das änderte sich jedoch in der zweiten Spielhälfte, als die Kräfte unserer Mädels langsam nachließen und Oberursel einen Angriff nach dem anderen auf Lisas Tor startete. Mitte der zweiten Halbzeit hätte es bei besserer Torchancenverwertung auch gut und gerne 1:1 oder sogar 1:2 für Oberursel stehen können. Unsere Mädels hielten aber körperlich und kämpferisch dagegen und Lisa parierte einen Torschuss der Gegnerinnen aus nächster Nähe mit einer tollen Fußabwehr. Diesen Ball hatten alle Zuschauer schon im Tor gesehen.

Die letzten Kräfte wurden mobilisiert und Jano erlöste unsere Mädels schließlich in der 59. Spielminute mit dem 2:0. Nachdem in den letzten 11 Minuten kein Tor mehr fiel und der Schiedsrichter die Partie abpfiff, konnten sich unsere Mädels über den 4. Sieg im 4. Spiel freuen. Mehr geht wirklich nicht und die Mädels können mit Recht stolz sein auf ihre Leistung.

Jetzt geht es erst einmal in die Herbstferienpause und es besteht die berechtigte Hoffnung, dass einige Spielerinnen bis zum nächsten Auswärtsspiel am 06. November gegen die JSG Westerfeld/Usingen ihre Verletzungen auskuriert haben werden. Wir freuen uns schon auf die nächsten spannenden Spiele.

Es spielten:

Lisa, Luisa, Amelie, Caro, Emilie, Serena, Laura K., Jano und Marina

C-Juniorinnen: Kreisligaspiel Susgo Offenthal – DJK Bad Homburg am 03.10.2015

Am Samstag, den 03.10.2015 spielten wir unser erstes Kreisligaspiel der Saison 2015/16 mit unseren C-Juniorinnen in Offenthal, gegen einen Gegner, dem wir in der letzten Saison zweimal unterlegen waren. Und während in der Frankfurter Innenstadt die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit stattfanden, feierten unsere Mädels und die mitgereisten Zuschauer „das Wunder von Offenthal“. Doch eines nach dem Anderen:

Durch eine schlimme Erkältungswelle und etliche Verletzungen mussten wir kurzfristig auf 7 Spielerinnen verzichten. Nur mit Mühe und Not bekamen wir unsere 9 Mädchen zusammen, von denen Lisa und Laura K. kurzfristig auf eine andere Veranstaltung verzichtet hatten und Paula, Emilie und Marcela trotz Erkältung und Verletzung mit an Bord waren. Und so starteten wir ohne Auswechselspielerin in die Partie, die auf dem schönen Rasenplatz in Offenthal bei bestem Fußballwetter stattfand.

Dann der nächste Schock: nach ca. 8 Minuten musste Paula eine Pause machen, nach weiteren zwei Minuten konnte Marcela wegen einer Oberschenkelzerrung nicht mehr weiterspielen. Wir waren also nur noch zu siebt gegen neun auf dem Platz aber unsere Moral und der Einsatzwille wurde dadurch nur noch gestärkt. Und durch einen schönen Rechtsschuss von Laura K. gingen wir doch tatsächlich in der 16. Minute mit 1:0 in Führung. Und das mit 6 Feldspielerinnen und einer Torfrau! Wahnsinn!

Unsere Aufteilung zu siebt und nach Einwechslung der wieder erholten Paula zu acht war hervorragend und man hörte die Mädchen sich endlich auf dem Platz einmal absprechen. Caro musste in die ungeliebte Rolle in die zentrale Abwehr, Marcela und Paula auf der linken und rechten Abwehrseite drängten die Gegnerinnen ein ums andere Mal nach außen ab und wenn dann doch ein Schuss auf Lisas Tor kam, war sie zur Stelle. Josi war ebenfalls hellwach, lief den Gegnern immer wieder den Ball ab und hatte notfalls noch den Fuß dazwischen, bevor die Gegnerinnen einen Torschuss ansetzen konnten. Laura F. im offensiven Mittelfeld, Marina und Laura K. im linken und rechten Mittelfeld und auch Emilie im Sturm halfen mit vollem Einsatz bei der Abwehrarbeit mit. Wirklich eine Klasseleistung.

Trotz Unterzahl konnten wir in der ersten Halbzeit auch einige Angriffe meist über links mit Laura F. und Marina durchführen. Und dank der großen Laufbereitschaft aller Mädels ging es verdient mit 1:0 in die Halbzeitpause. Während Marcela alle Kräfte mobilisierte, um in der zweiten Halbzeit wieder mitzuspielen, brauchte jetzt Marina eine Pause. So waren auch in der zweiten Halbzeit größtenteils nur acht Spielerinnen auf dem Platz.

Doch wer gedacht hätte, dass unsere Mädels konditionell in der zweiten Halbzeit einbrechen würden, der hatte sich gründlich geirrt. Beflügelt durch den 1:0 Vorsprung gaben sie wirklich alles und jetzt wurden die Angriffe meist über rechts mit Laura K. durchgeführt. In der 55. Minute konnten unsere Mädels ein weiteres Mal jubeln, denn Laura F. bediente Emilie mit einem Klassepass von der linken Strafraumecke Richtung Elfmeterpunkt und Emilie verwandelte direkt zum 2:0! Unglaublich!

Jetzt hieß es wirklich, die letzten Kräfte zu mobilisieren, denn der erste Saisonsieg im ersten Spiel war nun zum Greifen nahe. Die immer heftigeren Angriffe der Gegnerinnen führten nicht mehr zu einem Anschlusstreffer und so blieb es sensationell beim 2:0 Auswärtssieg in Offenthal.

Klassespiel, klasse Einsatz und toller Teamgeist in der Mannschaft. Dieses Spiel hat den Mädels nach dem Pokalsieg noch mehr Selbstvertrauen gegeben. Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel und hoffen, dass dann wieder mehr als 9 Spielerinnen einsatzfähig sind.

Es spielten:

Lisa, Josi, Paula, Caro, Emilie, Laura K., Marcela, Laura F. und Marina

Collage 2_klein

EIne schöne Collage des Sensationsieges unserer U14

3 x im Pokalendspiel ; 2 x den Titel geholt

Am Wochenende fanden die Pokalendspiele der Mädchen in allen Altersklassen in Wetserfeld statt. Am Samstag, den 26.09.2015, spielte erst unsere U12 und sicherten sich den Titel, danach ergatterte sich die U14 mit einem sensationellen Finale den Titel, nur der U16 gelang, in einem kämperisch starken Spiel, leider nicht das Triple.

An alle Mädels: Herzlichen Glückwunsch zu diesen super Leistungen!

Nun folgen einzelne Spielberichte der Teams:

 

C-Juniorinnen:

Kreispokal-Finale FFV Oberursel – DJK Bad Homburg am 26.09.2015

Am Samstag, den 26.09.2015, spielten wir das Kreispokal-Finale mit unseren C-Juniorinnen in Westerfeld gegen den FFV Oberursel. Im Gegensatz zum Halbfinale, war dieses Mal allerschönstes Fußballwetter und die Voraussetzungen für ein schönes Finalspiel hätten besser nicht sein können. Bereits vor unserem Spiel wurde das D-Juniorinnen Finale mit DJK-Beteiligung ausgetragen und Natalies U12-Mädchen verteidigten gegen Kronberg mit 2:1 den Pokaltitel. Glückwunsch Mädels!

Sowohl Oberursel als auch unsere Mannschaft musste mit einigen krankheitsbedingten bzw. sonstigen Ausfällen zurechtkommen und so spielten beide Mannschaften mit nur einer Auswechselspielerin (wir hatten zusätzlich noch Lena dabei, die trotz Knieverletzung unbedingt mithelfen wollte, doch ihr Einsatz war nur für den Notfall vorgesehen). Nachdem der richtige Spielball gefunden war begann die erste Halbzeit. Und was die mitgereisten DJK-Anhänger zu sehen bekamen, war das beste Spiel unserer Mannschaft seit langer Zeit. Bereits in der 3. Minute erzielte Emilie in gewohnter Emmi-Manier aus einem Gedränge vor dem FFV-Tor heraus das 1:0 für die DJK. Der Ball trudelte geradeso über die Torlinie, aber egal, wir lagen in Führung. In der 12. Minute erhöhte Emilie dann auf 2:0 und wieder stand sie genau da, wo eine Stürmerin stehen muss.

Unsere Abwehr mit Luisa, Paula und Marcela stand sicher und unsere Mittelfeldspielerinnen Josi und Caro halfen ihnen hervorragend bei der Abwehrarbeit. Ein überragendes Spiel machte Paula auf der rechten Abwehrseite, die nicht nur Oberursels Angreiferinnen aus dem Spiel nahm, sondern prima Zuspiele auf Laura entlang der rechten Seite und gefährliche Flanken über Oberursels Mittelfeld in Richtung gegnerischen 16er machte, so dass unser Angriffsspiel jederzeit gefährlich blieb. In der 23. Minute erhöhte Emilie dann sogar auf 3:0, ein lupenreiner Hattrick. Sensationell! Alle waren aus dem Häuschen. Unsere Jüngste hatte ihre Mannschaft dem Pokalsieg damit schon sehr nahe gebracht. Aber noch waren ja fast 50 Minuten zu spielen.

Nach einem unglücklichen Schuss in den Bauch musste Emilie dann vorübergehend ausgewechselt werden und Amelie kam ins Spiel, die sich ebenfalls nahtlos einfügte. Marcela durfte nun in den Angriff wechseln und hätte fast ein Tor erzielt. Heute waren alle hellwach und konzentriert und so gab es nur wenige Torchancen für Oberursel in der ersten Halbzeit. Lisa hatte im Gegensatz zum Halbfinale einen ruhigen Tag im Tor.

In der zweiten Halbzeit kam dann Lena für Paula ins Spiel und gab ebenfalls trotz Knieschmerzen ihr Bestes. Auch sie wollte unbedingt ihren Beitrag zum Pokalerfolg bringen. Ob Serena und Laura auf der linken und rechten Mittelfeldseite, Josi und Caro im Mittelfeld, Marcela, Paula, Amelie und Lena auf der linken und rechten Abwehrseite oder Luisa in der Abwehrmitte, alle machten heute sowohl läuferisch und kämpferisch, als auch spielerisch ein super Spiel. Caro fand, ballsicher wie immer, Mitte der zweiten Halbzeit immer häufiger meist über links den Weg zum Tor und ihre gefährlichen Hereingaben in den 16er hätten das Ergebnis noch höher gestalten können, doch Oberursels Abwehr oder der Pfosten ließen das nicht zu. Caro krönte ihre super Leistung dann doch noch mit einem schönen Linksschuss vom 16er flach in die linke Torecke zum 4:0. Dem wollte unsere „neue“ Laura nicht nachstehen und traf in der 61. Minute von der rechten Strafraumecke mit einem strammen Rechtsschuss zum 5:0 Endstand.

Vielen Dank Mädels für dieses Spiel. Es hat allen großen Spaß gemacht.

Und vielen Dank auch an die Mädchen, die uns im Halbfinale unterstützt haben und die heute nicht spielen oder dabei sein konnten: Anna, Jano, Laura F., Marina und Laura W. Herzlichen Dank auch an Oberursel für dieses jederzeit faire Finale. In zwei Wochen spielen wir ja in der Meisterschaft wieder gegeneinander und wenn alle Mädels bei euch wieder an Bord sind, wird das sicherlich ein viel engeres Spiel, so wie wir es aus der Vergangenheit bei unserem Klassiker gewohnt sind.

 

Es spielten:

Lisa, Josi, Luisa, Paula, Amelie, Lena, Caro, Emilie, Serena, Laura K. und Marcela

IMG-20150927-WA0005

DIe U14 nach dem grandiosen 5:0 Sieg!

 

 

Herzlichen Glückwunsch Mädels zum Pokalsieg, ihr habt ihn euch wirklich verdient!

U14

C-Juniorinnen: Kreispokal-Halbfinale DJK – JSG Westerfeld/Usingen am 16.09.2015

Am Mittwoch, den 16.09.2015 spielten wir das Kreispokal-Halbfinale mit unseren C-Juniorinnen zu Hause am Wiesenborn gegen die JSG Westerfeld/Usingen. Das Spiel war für 18 Uhr angesetzt. Da aber auf Grund von lang anhaltenden Regenfällen unser Rasenplatz kurzfristig (ca. 2 Stunden vor Spielbeginn) gesperrt wurde und alle Mannschaften, die an diesem Tag auch Pokalspiele hatten, auf den Kunstrasenplatz ausweichen mussten, begann unser Spiel mit 45 Minuten Verspätung. Gleich zu Spielbeginn setzte der Regen wieder ein und beide Mannschaften mussten sich zunächst einmal mit dem nassen Kunstrasen, der die flachen Zuspiele oft unerreichbar beschleunigte, auseinandersetzen. Schnell wurde klar, dass heute der kämpferische und läuferische Einsatz unserer Mädels gefordert war.

In der ersten Halbzeit erarbeiteten wir uns einige gute Torchancen, die aber allesamt nicht in ein Tor umgesetzt werden konnten. Unsere kämpferische Einstellung stimmte und die Angriffe der Gegnerinnen wurden schon frühzeitig nach außen gelenkt, so dass es nur wenige Torschüsse auf Lisa‘s Tor gab. Mittlerweile war aus den anfänglichen Regentropfen schon ein richtiger Regenschauer geworden und zur Halbzeit dachten alle: „Nur keine Verlängerung oder Elfmeterschießen!“

In der zweiten Halbzeit drängten dann die Gegnerinnen immer häufiger auf unser Tor und hatten mehr Spielanteile, doch wir haben ja Lisa und sie machte ein großartiges Spiel im Tor. Nicht nur, dass sie rechtzeitig rauslief, um die Angriffe der Gegnerinnen zu entschärfen, auch die Schüsse auf’s Tor hielt sie bravourös, was bei den nassen und glatten Bällen nicht einfach war. In der 42. Minute fiel dann doch das 1:0 für die JSG Westerfeld/Usingen, was auf Grund der Angriffsbemühungen der Gegnerinnen Anfang der zweiten Halbzeit nicht unverdient war. Erst jetzt wachten unsere Mädels wieder auf und in der 45. Minute kam die richtige Antwort von Emilie, die zum 1:1 traf.

Immer wenn man dachte, es könnte nicht noch heftiger regnen, fiel noch mehr Regen vom Himmel. Die Torschüsse auf beiden Seiten waren zu harmlos und so kam es zum Abpfiff ohne ein weiteres Tor. Was alle verhindern wollten bei diesem Wetter, wurde nun wahr: es gab Verlängerung und schließlich auch noch Elfmeterschießen! Mittlerweile war es 20:15 Uhr und die Mädels hatten immer mehr Zuschauer, denn im Anschluss an unser Spiel gab es für die DJK-Herren noch ein Pokalspiel.

Die Auswahl der Elfmeter-Schützinnen gestaltete sich schwierig, denn freiwillig meldete sich nur Laura, die als letztes schießen wollte. Schließlich erklärten sich auch noch Luisa und Caro bereit.

Die JSG Westerfeld/Usingen begann und traf zum 2:1. Lisa war zwar noch am Ball, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Ball ins Tor ging. Luisa war unsere erste Elfmeterschützin und traf ebenfalls knapp, denn auch bei diesem Schuss war die gegnerische Torhüterin mit den Fingern noch dran. Der zweite Elfmeter von der JSG Westerfeld/Usingen ging knapp über das Tor und Caro verwandelte im Anschluss souverän. Es stand 3:2 für uns und die Gegner waren an der Reihe. „Wenn Lisa diesen Schuss hält, sind wir im Finale“, sagte Laura zu uns allen, die wir Schulter an Schulter im Mittelkreis standen. Lisa krönte ihre tolle Leistung und lenkte den Schuss über das Tor.

Endlich ertönte der Abpfiff! Alle rannten auf Lisa zu und freuten sich, dass der Finaleinzug geschafft war.

Das Finale findet am Samstag, den 26.09.2015 um 12:15 Uhr in Westerfeld statt!

 

 

 

 

Es spielten:

Lisa, Josi, Luisa, Amelie, Caro, Emilie, Serena, Anna, Marcela, Laura F., Janine und Marina