C-Juniorinnen: Kreisligaspiel Susgo Offenthal – DJK Bad Homburg am 03.10.2015

Am Samstag, den 03.10.2015 spielten wir unser erstes Kreisligaspiel der Saison 2015/16 mit unseren C-Juniorinnen in Offenthal, gegen einen Gegner, dem wir in der letzten Saison zweimal unterlegen waren. Und während in der Frankfurter Innenstadt die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit stattfanden, feierten unsere Mädels und die mitgereisten Zuschauer „das Wunder von Offenthal“. Doch eines nach dem Anderen:

Durch eine schlimme Erkältungswelle und etliche Verletzungen mussten wir kurzfristig auf 7 Spielerinnen verzichten. Nur mit Mühe und Not bekamen wir unsere 9 Mädchen zusammen, von denen Lisa und Laura K. kurzfristig auf eine andere Veranstaltung verzichtet hatten und Paula, Emilie und Marcela trotz Erkältung und Verletzung mit an Bord waren. Und so starteten wir ohne Auswechselspielerin in die Partie, die auf dem schönen Rasenplatz in Offenthal bei bestem Fußballwetter stattfand.

Dann der nächste Schock: nach ca. 8 Minuten musste Paula eine Pause machen, nach weiteren zwei Minuten konnte Marcela wegen einer Oberschenkelzerrung nicht mehr weiterspielen. Wir waren also nur noch zu siebt gegen neun auf dem Platz aber unsere Moral und der Einsatzwille wurde dadurch nur noch gestärkt. Und durch einen schönen Rechtsschuss von Laura K. gingen wir doch tatsächlich in der 16. Minute mit 1:0 in Führung. Und das mit 6 Feldspielerinnen und einer Torfrau! Wahnsinn!

Unsere Aufteilung zu siebt und nach Einwechslung der wieder erholten Paula zu acht war hervorragend und man hörte die Mädchen sich endlich auf dem Platz einmal absprechen. Caro musste in die ungeliebte Rolle in die zentrale Abwehr, Marcela und Paula auf der linken und rechten Abwehrseite drängten die Gegnerinnen ein ums andere Mal nach außen ab und wenn dann doch ein Schuss auf Lisas Tor kam, war sie zur Stelle. Josi war ebenfalls hellwach, lief den Gegnern immer wieder den Ball ab und hatte notfalls noch den Fuß dazwischen, bevor die Gegnerinnen einen Torschuss ansetzen konnten. Laura F. im offensiven Mittelfeld, Marina und Laura K. im linken und rechten Mittelfeld und auch Emilie im Sturm halfen mit vollem Einsatz bei der Abwehrarbeit mit. Wirklich eine Klasseleistung.

Trotz Unterzahl konnten wir in der ersten Halbzeit auch einige Angriffe meist über links mit Laura F. und Marina durchführen. Und dank der großen Laufbereitschaft aller Mädels ging es verdient mit 1:0 in die Halbzeitpause. Während Marcela alle Kräfte mobilisierte, um in der zweiten Halbzeit wieder mitzuspielen, brauchte jetzt Marina eine Pause. So waren auch in der zweiten Halbzeit größtenteils nur acht Spielerinnen auf dem Platz.

Doch wer gedacht hätte, dass unsere Mädels konditionell in der zweiten Halbzeit einbrechen würden, der hatte sich gründlich geirrt. Beflügelt durch den 1:0 Vorsprung gaben sie wirklich alles und jetzt wurden die Angriffe meist über rechts mit Laura K. durchgeführt. In der 55. Minute konnten unsere Mädels ein weiteres Mal jubeln, denn Laura F. bediente Emilie mit einem Klassepass von der linken Strafraumecke Richtung Elfmeterpunkt und Emilie verwandelte direkt zum 2:0! Unglaublich!

Jetzt hieß es wirklich, die letzten Kräfte zu mobilisieren, denn der erste Saisonsieg im ersten Spiel war nun zum Greifen nahe. Die immer heftigeren Angriffe der Gegnerinnen führten nicht mehr zu einem Anschlusstreffer und so blieb es sensationell beim 2:0 Auswärtssieg in Offenthal.

Klassespiel, klasse Einsatz und toller Teamgeist in der Mannschaft. Dieses Spiel hat den Mädels nach dem Pokalsieg noch mehr Selbstvertrauen gegeben. Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel und hoffen, dass dann wieder mehr als 9 Spielerinnen einsatzfähig sind.

Es spielten:

Lisa, Josi, Paula, Caro, Emilie, Laura K., Marcela, Laura F. und Marina

Collage 2_klein

EIne schöne Collage des Sensationsieges unserer U14