U14-Mädchen: Gruppenliga DJK I – Bad Vilbel II am 22.03.2015

Am Sonntag, den 22.03. empfingen wir am Wiesenborn den Tabellenführer der Gruppenliga, die MSG Bad Vilbel II.

Dass es in diesem Spiel in erster Linie um Schadensbegrenzung gehen würde, zeigte uns schon das Hinspiel im letzten Jahr, dass wir mit 2:9 verloren hatten. Zu allem Überfluss hatte sich Bad Vilbel gegenüber dem Hinspiel noch mit zwei Spielerinnen aus ihrer Hessenliga-Mannschaft verstärkt, was die Aufgabe für unsere Mädels nicht einfacher machte.

Wie beim letzten Training besonders geübt, versuchten unsere Mädels eng beim Gegner zu stehen und ihn schon früh, bei der Ballannahme, zu stören. Dies gelang bei diesem Klassegegner auch über einen weiten Zeitraum der 1. Halbzeit und so stand es zur Pause nur 0:2. Auch dank JoJo, die viele Torschüsse entschärfen konnte.

In der 2. Halbzeit wurden wir dann etwas mutiger, spielten auch mal von hinten heraus mit Kombinationsfußball nach vorne und hatten durchaus die Möglichkeit, ein Tor zu erzielen. Die spielerische Dominanz der Gegnerinnen und unsere Offensivbemühungen forderte unseren Mädchen aber enorm viel Laufarbeit ab und zwischen der 56. und 60. Minute fielen dann drei Tore für Bad Vilbel.

Das Spiel endete mit 0:7, doch unsere Mädels hatten alles gegeben, kämpferisch wie läuferisch. Wir sind stolz auf Euch und Euren Einsatz, Bad Vilbel spielt eben auf einem anderen Niveau, mit dem wir zur Zeit nicht mithalten können.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Teilnahme am internationalen Fußballturnier in Barcelona (vom 27.03. bis 02.04.), wo wir wieder auf Bad Vilbel treffen werden. Und wir werden auch dort wieder alles geben.

Es spielten:

JoJo, Nina, Jelena, Jasmin, Sadaf, Janina S., Juliette, Anna-Sophie, Caro, Laetitia und Rebecca

U14-Mädchen: Gruppenliga DJK I – Neu Isenburg am 18.03.2015

Am Mittwoch, den 18.03. spielten wir in der Gruppenliga mit unserer U14 – 1 zu Hause am Wiesenborn gegen Neu-Isenburg. Verstärkt mit unserer Torjägerin Laetitia hatten wir uns nach dem tollen Spiel in Niederursel einiges vorgenommen.

Schon in der 3. Minute gingen unsere Mädels durch einen schönen Laeti-Schuss in Führung und als Laetitia in der 28. Minute auf 2:0 erhöhte, dachten wir schon, dass wir mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause gehen würden.

Doch die Gegnerinnen aus Neu-Isenburg hatten wohl etwas dagegen, denn schon fünf Minuten später klingelte es im Kasten von Caro. Zur Halbzeit stand es also 2:1.

Leider konnten wir in der 2. Halbzeit nicht mehr an unsere tolle Leistung aus dem vergangenen Spiel anknüpfen. Es gab viele Annahmefehler und die Zuspiele waren zu ungenau, um mit einem geordneten Angriff zum Torabschluss zu kommen. Unser Kampfgeist und der Wille, dieses Spiel nicht mehr abzugeben war aber nach wie vor vorhanden.

Auch Neu-Isenburg konnte seine Tormöglichkeiten nicht nutzen und so blieb es nach einer torlosen zweiten Hälfte beim 2:1 für unsere Mädels.

Zweites Spiel in Folge gewonnen, weiter so!

Es spielten:

Caro, Nina, Jasmin, Sadaf, Janina S., Juliette, Anna-Sophie, Laura F., Janine, Laetitia und Rebecca

U14-Mädchen: die ersten Rückrundenspiele Saison 2014 / 15

Am 08.03. spielte unsere U14 – 1 zu Hause gegen den Tabellendritten der Gruppenliga Egelsbach, am 14.03. war unsere U14 – 2 zu Gast in Offenthal, den Tabellenzweiten der Kreisliga A. Beide Spiele gingen trotz großem Kampf mit 0:6 verloren. Aufgrund von zahlreichen Ausfällen (von Krankheit/Verletzungen über Skifreizeit bis hin zu Konfi-Veranstaltungen) waren wir froh, diese Spiele überhaupt bestreiten zu können. Großen Dank nochmal an dieser Stelle an Natalie, die uns mal wieder mit ihren U12-Mädchen ausgeholfen hat.

Am Sonntag, den 15.03. spielten wir mit unserer U14- 1 in Niederursel gegen den Tabellenfünften der Gruppenliga, endlich mal wieder in gewohnter Besetzung, ergänzt durch unsere „Neuen“ Jasmin, Rebecca und Janina. Was dabei herauskam, war die beste Leistung in dieser Saison. Die Mädels gingen von Anfang an konzentriert und mit der richtigen Einstellung in die Partie. Die Zweikämpfe wurden angenommen und es gab kaum Schüsse auf Caros Tor.

In der 12. Minute fasste sich Laura dann ein Herz und schoss einfach Mal von der linken Seite kurz vor dem Strafraum auf das Tor von Niederursel. Der Ball landete flach im rechten Toreck, es stand 1:0 für die DJK. In der 27. Minute war es dann ein Freistoß kurz vor dem 16er, den Juliette überlegt, wunderbar flach in die freie rechte Torecke schoss. Mit 2:0 ging es in die Halbzeitpause.

Auch am Anfang der zweiten Hälfte gab es kaum Torchancen für die Gegner. Unsere Abwehr mit Nina, Jasmin, Sadaf und Janina war im entscheidenden Moment immer einen Schritt schneller am Ball oder störte die Gegenspielerinnen bereits bei der Ballannahme. Auch Juliette, Laura, Anna und Janine machten die weiten Wege zurück mit, um in der Abwehr zu helfen. Einzig Rebecca blieb vorne und lauerte auf Konter. Erst Mitte der zweiten Spielhälfte wurden die Angriffe von Niederursel heftiger, doch wenn der Ball dann mal auf unser Tor kam, war Caro zur Stelle.

Das Tor des Tages schoss dann Janine in der 57. Minute mit einem tollen Schuss von halbrechts in die linke obere Torecke und belohnte sich für ihren unermüdlichen Einsatz auf der rechten Angriffsseite. Selbst die Eltern der Gegnermannschaft waren nach dem Spiel voller Lobes für unsere Nummer 18.

Fast hätte Rebecca in ihrem ersten Spiel in der Gruppenliga noch das 4:0 gemacht, aber die gegnerische Torhüterin konnte den Angriff noch rechtzeitig entschärfen.

Das einzige Gegentor fiel dann in der 62. Minute, zu spät, um noch etwas anbrennen zu lassen. Das Spiel endete verdient mit 3:1 für unsere DJK-Mädchen und macht nach den vielen Unentschieden in der Hinrunde Hoffnung auf eine erfolgreichere Rückrunde. Spätestens heute haben die Mädels den Spaß am Fußball wiederentdeckt, wir als Betreuer und Zuschauer am Spielfeldrand haben heute jedenfalls ein tolles Fußballspiel gesehen.

Es spielten:

Caro, Nina, Jasmin, Sadaf, Janina S., Juliette, Anna-Sophie, Laura F., Janine und Rebecca

Rückrundenauftakt der zweiten Damenmannschaft

21.03.2015 SG Rodheim – SG Bad Homburg/Köppern II   2 : 0

Nach der langen Winterpause und ohne ein Vorbereitungsspiel starteten die Damen der zweiten Mannschaft der SG Bad Homburg/Köppern in die Rückrunde. Der Spielverlauf gestaltete sich ausgeglichen, was doch auf Grund der Tabellensituation – Drittplatzierter gegen Achtplatzierter – überraschte. So dauerte es bis zur 18. Spielminute, bis Gefahr für das Tor der Gäste bestand. Nach einem Foul wurde der Freistoß aus aussichtsreicher Position ausgeführt; aber auf unsere Torfrau war Verlass. Jetzt kam Farbe ins Spiel! Nach einem harmlosen Rempler behalf sich die Rodheimer Spielerin mit einer Beleidigung, was eine Gelbe Karte für die Spielerinn zur Folge hatte. Etwas aufgeheizt wurde das Spiel fortgesetzt. In der 25. Minute kam es wiederholt zu einem Freistoß für die Gastgeberinnen, den diese zum 1:0 verwandelten. Unbeirrt setzten die Damen der SG Bad Homburg/Köppern ihr Spiel fort, was zu mehreren – leider ungenutzten – Torchancen führte. So ging man mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte: Rodheim kontrollierte den Ball in der eigenen Hälfte und fand kein Mittel, unsere Abwehr zu überwinden. Mit schnellen Kontern setzten die Gäste die Rodheimerinnen immer wieder unter Druck und zwangen die Torfrau zu Glanzparaden. Nun lag der Ausgleich in der Luft. Doch da passierte es: in der 85. Minute eine Unachtsamkeit in der sonst gut aufgestellten Hintermannschaft und die Rodheimer Stürmerin erhöhte auf 2:0. Alles Aufbäumen half nichts mehr – das war‘s. Nein, noch nicht ganz! Nach einer heftigen Attacke und anschließender Tätigkeit gegen unsere Torfrau gab es noch eine berechtigte Rote Karte für eine Rodheimerin.

So ging man zwar mit einer Niederlage vom Platz; doch konnte man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Bericht von TB.

Bad Homburg Cup 2015

bad homburg cupBad Homburg Cup 2015 und wir sind Ausrichter!

 

Am Wochenende des 19. bis 21. Juni 2015 findet in Bad Homburg der „Bad Homburg Cup“ in seiner zweiten Auflage, ausgetragen von allen Bad Homburgern Fußballvereinen in Kooperation mit der Stadt Bad Homburg, statt.

120 Mannschaften der B- bis G2-Junioren, sowie C- bis E-Juniorinnen mit knapp 1800 Sportler/innen werden den Weg in die Kurstadt antreten, um an der zweiten Auflage des Jugendfußballturniers teilzunehmen und diese für sich zu entscheiden.

 

Das C-, D- und E-Junioren-Turnier, welches über zwei Tage gespielt wird, zeichnet sich mit seinem 16er, bzw. 30er-Teilnehmerfeldern als die größten Turniere aus und werden auf allen Sportanlagen in Bad Homburg ausgetragen. Parallel zu dem Event finden weitere Nebenturniere für die Mannschaften der B-, G1- und G2-Junioren, sowie C- bis E-Juniorinnen als Tagesturniere auf den verschiedenen Sportanlagen statt.

 

Wir sind als Verein eine der tragenden Stützen des Cups und zeichnen uns verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf des Turniers auf unserer Sportanlage. Neben der Durchführung der Turnierleitung und dem Stellen von Schiedsrichtern, sorgen wir für eine rundum Versorgung der Gäste und Zuschauer auf unserem Platz.

Wir würden uns freuen, auch Sie auf unserer Sportanlage als Zuschauer begrüßen zu dürfen.

 

Weitere Informationen zum Bad Homburg Cup finden Sie auf www.badhomburgcup.de

500 EURO für die DJK Fußballer

REWE Spende

Stefan Weber (Mitte) überreichte 500 EURO in bar an Michael Braun von der DJK (rechts), den dazugehörigen Spendenscheck bekam Jörg Denfeld (links). (Foto: Ehmler)

Der Inhaber des REWE-Markts im Gluckensteinweg Stefan Weber hat immer gute Ideen, wenn es darum geht, das soziale Engagement zu stärken. Ob es ein Sonderverkauf von Stollen oder Plätzchen ist, das Angrillen mit der Feuerwehr oder ein Blumensonderverkauf: Der Erlös aus diesen Aktionen endet immer in einem guten Zweck. Dabei ist es Stefan Weber wichtig, dass Vereine oder Institutionen in der näheren Umgebung des REWE-Markts von den Erlösen profitieren. “Ich kann selbstverständlich für weltweite Projekte spenden”, sagt Stefan Weber, “aber hier weiß ich, dass das Geld bis auf den letzten Cent ankommt und ich weiß, dass das Geld gut angelegt ist.

Der Erlös aus der letzten Verkaufsaktion -es wurde Meterbrot verkauft- kommt der Fußball-Abteilung der DJK Bad Homburg zugute, die sich über 500 EURO freuen kann.Den Scheck für das Foto und die Summe in bar übergab Stefan Weber in seinem REWE-Markt an den 2. Vorsitzenden der DJK Michael Braun und den Abteilungsleiter Senioren-Fußball Jörg Denfeld. Beide betonten, dass der Fußball-Abteilung bei der DJK eine besondere Bedeutung zukommt. So wird bei der DJK von der A-bis zur G-Jugend gekickt, es gibt eine Mädchen – und Damenfußballabteilung als auch zwei Senioren-Fußballmannschaften. Michael Braun und Jörg Denfeld diskutierten mit Stefan Weber, inwieweit man gemeinsam Aktionen für den guten zweck durchführen könnte.

Quelle: Bad Homburger Woche vom 19.03.2015